Grundstückvermessung

  1. Grundstücksteilungen

  2. Grenzvermessungen

  3. Gebäudeeinmessungen

  4. Grenzbescheinigungen

  5. Schlußvermessungen

 

Grundstücksteilungen:

Teilungsvermessung für die Bildung neuer Grenzen, als Voraussetzung für den Eigentumsübergang. Beratung bei Teilungsentwürfen; Einholen von Teilungsgenehmigung, Beglaubigung von Teilungs-/Vereinigungsanträgen.


Seitenanfang

Grenzvermessungen:

Grenzwiederherstellungen bei unklarem Grenzverlauf oder fehlenden Abmarkungen, Grenzfeststellungen, Amtliche Grenzanzeige (beinhaltet eine verbindliche Aussage über die Lage der rechtmäßigen Grenze mit Dokumentation und Beurkundung).


Seitenanfang

Gebäudeeinmessungen:

Gesetzliche Verpflichtung des Grundstückseigentümers nach Errichtung oder Veränderung eines Gebäudes dieses katastermäßig einmessen zu lassen.


Seitenanfang

Grenzbescheinigung:

Nachweis auf welchen Flurstücken ein Gebäude errichtet wurde und ob Grenzüberschreitungen vorgekommen sind; werden z.B. von Darlehensgebern bei der Gewährung von Krediten gefordert.


Seitenanfang

Schlussvermessungen:

Aufnahme von neuen Grenzen, die nach Neuanlegung, Verlegung oder Verbreiterung von Straßen, Eisenbahnen, Kanälen etc. gebildet werden sollen.

Seitenanfang

zurück